Rekorde für einen guten Zweck

Kürzlich startete die NMS Pischelsdorf eine beachtliche Aktion zugunsten der Österreichischen Krebshilfe Steiermark. Auf einer privaten Wiese in Hart bei Pischelsdorf liefen und gingen die rund 200 SchülerInnen „Hoffnungsrunden“.

„Gesunde laufen für krebskranke Mitmenschen“ lautete die Devise! Am ersten Lauftag traten die ersten und zweiten Klassen an, am zweiten Tag standen die dritten und vierten Klassen am Start.

Unter dem Motto „Ich laufe, ich spende, ich helfe…“ wurden 305 Euro erlaufen. Die Kinder spendeten ihr Startgeld, dazu wurde gesponsert. Gebrochen wurden dabei auch Rekorde der Schule: Insgesamt liefen die Kinder 1655 Kilometer in 3310 Runden. Alexander Lammer aus der 4c-Klasse schaffte es, in zwei Stunden 40 Runden und damit 20 Kilometer zu laufen. Er brach damit seinen eigenen Rekord. Doch auch ihm waren einige SchülerInnen dicht auf den Fersen!

Die Spende wird dem Geschäftsführer der Österreichischen Krebshilfe Steiermark, Christian Scherer, übergeben werden. Danke an das Rote Kreuz Pischelsdorf, das den Lauf an beiden Tagen betreut hat.

Hoffnungsrunde 2016

Die Laufwiese in Hart bei Pischelsdorf! Auch für Getränke und Verpflegung war gut gesorgt. - Die Stimmung war großartig. Mehr -->

Coole Kids helfen krebskranken Menschen - Laufprojekt "Hoffnungsrunde" - eine schöne Sache der NMS Pischelsdorf! Das Rote Kreuz war hilfreich dabei. Mehr Info